The Top Two of Amerika

GolfplatzFür den Golfsportler ist Amerika DAS Prestige-Land, und was die Golfplätze betrifft ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Hier werden drei der vier Majors ausgetragen, hier werden auf Golftournieren die höchsten Gewinne gezahlt. Die PGA Tour of Amerika hält die gesamte Golf-Welt in Atem. Und so ist das riesige Amerika von der Ost- bis zur West-Küste von hervorragenden Golf-Plätzen und -Resorts überzogen.
Unter den Tausenden der amerikanischen Golf-Anlagen wählt die U.S.-Zeitschrift "The Golf-Magazine" alle zwei Jahre die hundert besten Plätze sowie die Top Hundert der öffentlichen Golfresorts. Dabei werden beide Listen seit Jahren von den selben Spitzenreitern angeführt:

Der heilige Hain des amerikanischen Golfs: Pine Valley

Pine Valley liegt in New Jersey und wurde von dem Industriellen George Crump entworfen.
Von 1912 bis zu seinem Tode 1918 setzte er seinen ganzen Ehrgeiz in das Projekt, den anspruchsvollsten Golfplatz der Welt zu erschaffen. Dabei legte er sich selbst eine Reihe strengster Regeln auf. Kein Fairway durfte parallel zu einem anderen angelegt werden, nur das zu spielende Loch sollte in Sichtweite sein usw. Bis heute besitzt Pine Valley die meisten Weltklasse-Löcher, die auch den größten Profis ihr ganzes Können abverlangen. Namen wie "Devils Hole" oder "Hell's Half Acre" deuten es an.
Der Pine Valley Club ist privat. Nicht-Mitglieder können den Platz nur auf persönliche Einladung eines Mitgliedes betreten. Angeblich sollen Golf-Begeisterte schon 10.000 $ für eine Einladung geboten haben.
Einmal im Jahr jedoch dürfen Zuschauer den heiligen Golf-Hain betreten. Dann tragen die Club-Mitglieder ihr jährliches George-Crump-Golfturnier aus.
Wer es zu diesem Termin nicht schafft, dem bleibt immerhin noch die folgende Web-Site, um den besten Golfplatz Amerikas zu bewundern:
http://www.golfclubatlas.com/pinevalley1.html

Pebble Beach - der Inbegriff von Luxus und Golf-Ruhm

"Wenn ich nur noch eine Golfrunde im Leben hätte, ich würde sie auf Pebble Beach spielen", soll der weltberühmte Golfer und Platz-Designer Jack Nicklaus gesagt haben.
Die Pebble Beach Golflinks direkt über der Felsenküste Kaliforniens, ihre Schönheit und Berühmtheit sind Golf-Spielern auch eines der höchsten Greenfees der Welt wert.
Auch die drei anderen Plätze des Golfresorts von Pebble Beach befinden sich unter den Top 100 der besten Offenen Plätze Amerikas. Seit 85 Jahren ist Pebble Beach Austragungsort internationaler Turniere und rühmt sich, der Ort zu sein, der die meisten weltweit bedeutenden Golfspieler gesehen hat.
Als Inbegriff von Qualität und Luxus bietet Pebble Beach auch den Boden für ein recht außergewöhnliches Tournier. Alle zwei Jahr wird Fairway Nummer 18 "Fahrsteg" für den Concours d'Elegance, dem weltweit einzigartigen Schönheitswettbewerb von Luxus-Limousinen.

Homepage von Pebble Beach

http://www.pebblebeach.com

Web-Seiten des Concours d' Elegance

http://www.pebblebeachconcours.net

Und hier geht's zur Liste der Top 100 der Offenen Amerikanischen Golfplätze

http://www.golfonline.com


© copyright 2010