Golfkontinent Europa

EuropaDie Zahl der Golfplätze in Europa wächst allmählich auf die 6000 zu.
Allein in der Ursprungsregion auf den britischen Inseln zählt man über 3000 Anlagen.
Auf dem europäischen Festland hält die BRD mit zur Zeit etwa 660 Golfplätzen (2006) die Spitze, gefolgt von Frankreich (ca. 550) und Schweden (etwa 400). Die touristische Bedeutung des Golfs wächst vor allem in Spanien (ca. 270 Plätze) und Portugal (ca. 64) unaufhaltsam.
Was jeder Golfer weiß: Zwischen Golfplatz und Golfplatz können Welten liegen. Während in Schottland praktisch jedes Dorf seine Links hat, konkurrieren Golfresorts um Tribute wie ältester, schönster, größter, luxuriösester, skurrilster, romantischster oder aufregendster Golfplatz.
golf-urlaub.com stellt auf dieser Seite einige der ganz besonderen Golfplätze vor.

"The Home of Golf - St. Andrews"

St. AndrewsEr muß einfach an erster Stelle genannt sein: Der berühmteste Golfplatz der Welt. Bereits vor 400 Jahren wurden die originalen Links in der schottischen Dünenlandschaft angelegt. Der Golf-Club St. Andrews ist der älteste Golf-Club überhaupt. Mit dem Gründungsjahr 1754 blickt er auf die längste ununterbrochene Club-Geschichte in der Golf-Welt zurück.
Das Schloß von St. Andrews strahlt auch heute noch die vornehme Eleganz eines Spiels aus, das fast dreihundert Jahre lang der exklusive Zeitvertreib des schottischen Adels war.
Doch nun kann jeder eine "Tee-Time" im Home of Golf buchen. Alle fünf Jahre strömen golfbegeisterte Massen zu den St. Andrews Open, um die Titelkämpfe von Tiger Woods gegen seine Herausforderer zu verfolgen. In der Zwischenzeit gibt es hier zahlreiche weitere Wettkämpfe, Spiele und Trainings. Auch Anfänger erhalten auf St. Andrews erste Anleitungen.
2005 konnte St.Andrews beim internationalen Platz-Contest von Golf-Digest seinen führenden Rang unter den Golf-Plätzen der Welt ein weiteres Mal bestätigen.
http://www.standrews.org.uk


© copyright 2010