Die verschiedenen Arten, mit dem Golfbag zu reisen

GolfbagZwar packen alle das Golfbag ein, dennoch können Golf-Urlauber von ganz unterschiedlichen Interessen bewegt sein. Ist der eine vom sportlichen Ehrgeiz erfüllt, sucht der nächste das große Event und ein dritter spielt eigentlich nur, weil er den ganzen Tag in einer traumhaften Landschaft verbringen will. Je nach Bedürfnislage kann auch ein Golf-Urlaub ganz unterschiedliche Prämissen haben. golf-urlaub.com hat auf dieser Seite klassische und ungewöhnliche Reisearten zusammen gestellt:

Der Erholungsurlaub

ErholungsurlaubDer absolute Klassiker des Golf-Urlaubs ist der perfekte Erholungsurlaub. Schönes Wetter, ein guter Platz in der Nähe eines freundlichen Hotels, Sonnen-Baden, ein bißchen Wellness, ein bißchen Rahmenprogramm.... Das einzige, worum man sich zwei oder drei Wochen lang kümmert, ist ein kleiner Ball, der in neun oder achtzehn vorbestimmte Löcher rollen soll. Und dafür läßt man sich Zeit. Um die Platzreife zu erlangen oder das Handicap zu verbessern, trifft man sich auch gern mit einem netten Trainer. Doch auch hier geht es vor allem darum, den Spaß am Spiel zu erhöhen. Es gibt viele Golfhotels mit einem nahegelegenen Golfplatz in schöner Landschaft, die bereits alle Voraussetzungen für einen erholsamen Golfurlaub erfüllen. Besondere Regionen, auf denen man viele schöne Plätze und Hotels entdecken kann, sind zum Beispiel Frankreich, Italien oder Schweden.
Rundum-Service auf Luxus-Niveau bieten die exclusiven Golfresorts, die natürlich auch in der Preiskategorie von gehobener Klasse sind. (Z.B. der berühmte La Manga Club in Spanien)


© copyright 2010